hüttenflair Hausräucherung

Räuchern erleichtert das Loslassen

Wir wirken auf Räume und Räume wirken auf uns

​Räuchern ist vielleicht nicht etwas für jeden. Wobei mir genau zum Thema anfängliche Skepsis eine wunderbare Geschichte einfällt. Ein sehr liebenswertes Kundenpaar von uns hatte für einige Zeit einen alten Bauernhof gemietet. Sie haben sich wirklich sehr dafür eingesetzt, dass dort alles in bester Ordnung war und Michael für Restaurierungsarbeiten engagiert. Aufgrund der Umstände mussten sie eines Tages schweren Herzens wieder ausziehen - und da kam das Räuchern mit heimischen Kräutern und Harzen ins Spiel, wie ich es einige Jahre zuvor in der Räucherausbildung bei Marlis Bader gelernt hatte. Typischerweise hatte mich die Hausdame beauftragt - der Hausherr war zunächst noch sehr skeptisch, ob dieser "Hokuspokus" etwas bringen würde. Gegen Ende der Hausräucherung wählte ich die passenden Kräuter für das Verabschieden der angrenzenden Kapelle aus, an der er besonders hing. Als er während des Räucherns noch ein letztes mal die Glocke erklingen ließ, war das ein fast magischer Moment. Danach konnte er leichter loslassen und sich in Frieden verabschieden.

Räuchern war früher in vielen Kulturen ein Ritual. Nachdem es einige Zeit etwas in Vergessenheit geraten ist, wird es mittlerweile wieder mehr praktiziert. Es gibt besondere Anlässe zum Räuchern wie beispielsweise ein Ein- oder Auszug oder die Jahreskreisfeste. Aber grundsätzlich ist immer dann ein guter Zeitpunkt, wenn man sich mehr Klarheit und Harmonie in den eigenen Räumen wünscht. Räume speichern Energien - gute wie schlechte. Jeder Bewohner, und auch jeder Besucher, hinterlässt quasi einen energetischen Abdruck. Unordnung und Dreck können wir sehen und sind es gewohnt, sie zu beseitigen. „Dicke Luft“ oder „eine gute Atmosphäre“ können wir hingegen nur spüren.

​Pflanzen und Harze entfalten ihre Wirkstoffe und Kraft beim Verräuchern und bringen die Energie wieder ins Fließen: Vergangenes kann sich lösen und Raum für Neues entsteht.

 

Für das Räuchern  einer Wohnung berechne

ich 150 € und für ein Haus 250 € zzgl. Fahrtkosten.